FUNKTIONALITÄT, STRUKTURELLE STÖRUNGEN UND IHRE URSACHEN

Die Anfangsstörungen der Wirbelsäule haben den Charakter der Funktionsstörung. Es passiert dann, wenn die Funktion gestört ist, jedoch Struktur, Gewebe, Organ ohne Veränderung bleibt. Funktionsstörungen sind erster Grad der Beschädigung, die man durch die entsprechende Veränderung in den ursprünglichen Zustand wiederbringen kann. Als Beispiel dient der Karburator, der alle Komponente hat, ist aber schlecht eingestellt – und dadurch der Motor und das ganze Auto nicht funktionieren.

Deine Muskulatur ist von deiner Laune, aber auch der Willkür  abhängig. Du kannst ihr unterschiedliche (auch inkorrekte) Befehle geben und sie tätigt sie. Unter normalen Zuständen sind in die Tätigkeit abwechselnd Muskeln, die Stehen (statische Muskeln) und dynamische Tätigkeit (dynamische Muskeln) versichern, eingeschaltet. Wenn du öfter und langfristig Sitzen und Stehen nutzt (Sitzen im Kindergarten, in der Grundschule, Mitteschule, an der Universität, im Bus, Auto, in der Arbeit, Stehen in der Arbeit…) überlastest du statische Muskeln, die sich verkürzen, weil sie gezwungen sind, diese Position zu behalten. Ihre „Gegenspieler“ – dynamische Muskeln flauen ab und entsteht dadurch das Muskeln Ungleichgewicht.

Das erste Foto entstand in Paris im Jahr 1925. Dadurch wurden am Markt die Maler – Porträtisten sehr schnell am Rande gestellt. Die fotografierten Kunden erlebten jedoch in den ersten Jahrzenten eine richtige Qual. Sie mussten vor dem Holzkistchen mit Glaslinse und komischem Inhalt (camera obscura) vier Stunden sitzen bleiben. Für diesen Zweck haben die Fotografen spezielle Stühle, Hände- und Kopfstütze ausgedacht – aber trotzdem waren die Kunden wegen des statischen Schmerzes ganz kaputt. Ihre Platten waren nicht beschädigt, hatten keine Wirbelauswuchse. Was hat sie wehgetan? – Doch die statischen Muskeln, die durch die langfristige Sitzung überlastet wurden!

Posted in Škola chrbtice.